START

   ÜBER UNS / DER FALL

   GERICHTSVERLAUF

   NACH DEM PROZESS

   PRESSE

   RUNDFUNK

   GÄSTEBUCH

   LINKS & NEWS

   ANWALTSKANZLEI

   KONTAKT

   IMPRESSUM / RECHTLICHES



 VERLAUF NACH DEM URTEIL

 

01.10.2010

Abholung der Eizellen vom Klinikum Neubrandenburg & Übergabe an die polnische Klinik

          * Presseartikel : 02.10.2010 Ostseezeitung

   

März - April 2011

Bei dem ersten Versuch, welcher Anfang März stattfand, wurden 6 Eizellen aufgetaut und beim zweiten Versuch, jetzt Ende April die übrig gebliebenen 3. Direkt nach dem Auftauen stellten die Ärzte fest, dass keiner der insgesamt 9 Eizellen überlebt hat. Somit kam es bei beiden Versuchen zu keinem Transfer. Die Ursache hierfür kann niemand genau sagen, denn es gibt mehrere verschiedene Möglichkeiten, warum die Eizellen nicht überlebten bzw. keine Weiterentwicklung stattfand.

Nach dem Auftauvorgang war bei allen Eizellen für 10 - 15 Minuten alles in Ordnung. Danach bewegten sich die Samenzellen in der Eizellenhülle plötzlich nicht mehr.  Die polnischen Ärzte waren sehr ratlos, da sie diese Situation noch nicht hatten und auch nicht wissen, warum die Samenzellen plötzlich keine Bewegung mehr zeigten.

          * Presseartikel: 28.04.2011 Nordkurier Zeitung

          * Presseartikel: 28.04.2011 Ostseezeitung